© CC-BY-SA | Cäcilia Winter

Verwirrung der Gefühle – Ein kulturelles Berliner Epochengemälde am Ende der „Goldenen Zwanziger“

In 65 Tagen

Auf einen Blick

KulturSommer am Kanal 2024 - Szenische Lesung

Rezitator: Bernd P. R. Winter, Schauspielerin: Inga Jamey. Berlin 1929. Vier Jahre später enden die „Goldenen Zwanziger“ mit einer Vollbremsung. Das Romanische Café in Berlin vibriert jeden Nachmittag und jeden Abend; hier ist der Weltgeist zu Hause, hier wird jeden Abend die Welt zerstört, gerettet und neu zusammengesetzt. Hier kann man Kurt Tucholsky sehen, Erich Kästner und Max Beckmann, Gottfried Benn sowie Alfred Döblin, Marlene Dietrich, Gustav Gründgens und viele andere bekannte Größen der Berliner Kunstszene. Ein virtuoses Epochengemälde, so nennt es der Schriftsteller Florian Illies in seinem Roman „Liebe in Zeiten des Hasses“. Eine Zeit von berstenden politischen und kulturellen Spannungen zwischen 1929 und 1939. Große Literatur vorgestellt und sprachlich gekonnt gelesen vom Kasseler Rezitator Bernd P. R. Winter und der Schauspielerin Inga Jamey.

Tickets an der Tageskasse für 12 Euro / 10 Euro erm.

https://augustinum.de/moelln/
http://www.kultursommer-am-kanal.de

Termine im Überblick

Auf der Karte

Augustinum Mölln
Sterleyer Straße 44
23879 Mölln
Deutschland

Tel.: 04542 81-802
Webseite: augustinum.de/moelln

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.