© CC0 | Tillmann Schade

Renaissance-Ensemble TARS+

In 15 Tagen

Auf einen Blick

Das Barocktrio TARS+ zu Gast in Möllner St. Nicolaikirche

Das Barocktrio TARS erweitert sich für ein von NEUSTART KULTUR gefördertes Projekt um Blas- und Streichinstrumente sowie zwei Sänger*innen. Das Konzert findet am 25.August um 18 Uhr statt.

Michael Fuerst, Cembalist und Organist sowie Experte für die norddeutsche Musik des 17. Jahrhunderts, konnte als Continuospieler, Solist und beratende Kraft hinzugewonnen werden. Als TARS+ führt die Gruppe Musik von prägenden Komponisten des norddeutschen Frühbarocks auf: Hieronymus Prætorius, Johann Schop, Heinrich Scheidemann, Franz Tunder und anderen. Nicht nur groß angelegte, den Raum von mehreren Seiten mit Klang erfüllende Mehrchörigkeit erklingt. Auch in kleinerer, kammermusikalischer Besetzung werden Teile des Ensembles zu hören sein. Zur möglichst werktreuen Aufführung haben sich die Musiker*innen von TARS auf die Suche nach erhaltenen oder rekonstruierten Barockorgeln in Norddeutschland gemacht.
Die Historisch Informierte Aufführungspraxis endet also nicht, wie heutzutage üblich, beim Continuoinstrument: Statt der modernen, sogenannten „Truhenorgel“ wird ein richtiges Instrument verwendet. Das Publikum erlebt so diese grandiose Musik mit einem ebenso grandiosen, warmen und vollen Klang: Die Orgel trägt mit ihren warmen und tiefen Grundstimmen das ganze Ensemble. In liturgischer und freier Solomusik kommt ihre ganze Farbpalette zum Ausdruck. Durch die Positionen der Orgeln musizieren TARS+ von Emporen und Lettnern herab; das Zusammenspiel von Gamben, Zinken, Posaunen und den fein diminuierenden Stimmen ist also ohne Ablenkung durch Zuschauen in seiner vollen Sinnlichkeit zu erleben.

Die Ausführenden sind größtenteils spezialisiert auf genau die Epoche, die am Abend zur Aufführung kommt, und haben an renommierten Ausbildungsstätten für Alte Musik in ganz Europa und Amerika studiert.


Termine im Überblick

Auf der Karte

St. Nicolai-Kirche Mölln
Am Markt 10
23879 Mölln
Deutschland

Tel.: +49 4542 85688-0
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.